Wirtschaftsstandort

In der Vulkanischen Osteifel zwischen Rhein, Mosel und Ahr gelegen, befindet sich die als Mittelzentrum klassifizierte Stadt Mayen, die aufgrund ihrer geographischen Lage auch als „Tor zur Eifel“ bezeichnet wird. Mayen zählt zum Landkreis Mayen-Koblenz und beheimatet rund 20.000 Einwohner.

Umgeben von einer reizvollen Waldlandschaft, die ein erholsames Leben im Grünen ermöglicht, stellt die Eifelstadt Mayen mit ihren vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, zahlreichen Behörden und Schulen auch einen wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt der Region dar.

Mayen verfügt über eine Zentrenstruktur, die durch zwei zentrale Versorgungsbereiche (Innenstadtzentrum und Polcher Straße) und einen Ergänzungsstandort (Koblenzer Straße) geprägt ist und wodurch die zentrale Versorgungsfunktion der Bevölkerung mit Warenangeboten des kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Bedarfs gesichert wird.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über relevante Daten und Fakten zum Wirtschaftsstandort Mayen.

Einwohnerzahl*19.162 (am 31.12.2019)
Einwohnerdichte*329,3 (am 31.12.2019)
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft gesamt*²126,4 Mio. €
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Kopf6.655 € je Einwohner
Kaufkraftindex96,1 Punkte
Einzelhandelsumsatz gesamt*²229,28 Mio. €
Einzelhandelsumsatz pro Kopf12.100 € je Einwohner
Umsatzkennziffer197, 8 Punkte
Einzelhandelszentralität*²205,7 Punkte
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte*³
am Arbeitsort11.430
am Wohnort6.944
Pendlersaldo*³+1.561
Steuerhebesätze
Grundsteuer A390 v.H.
Grundsteuer B425 v.H.
Gewerbesteuer415 v.H.
Bodenrichtwerte
Die Bodenrichtwerte für die Stadt Mayen sind kostenfrei im Internet einsehbar. Unter der Adresse www.maps.rlp.de wird allen Interessierten nach Eingabe von Gemeinde/Stadt und Straßenname ein Kartenausschnitt mit Darstellung des aktuellen Bodenrichtwertes präsentiert.
Menü